Fotomontage: Martin-Luther-Kirche, Gemeindehaus Bollwerkstraße, Gemeindehaus Conrebbersweg (Hunger)

Die Kanzel der Martin-Luther-Kirche.
Foto: Hunger

Das Logo Kulturkirche der Hanns-Lilje-Stiftung mit dem Innenteil des Bildes "Ich bin das Licht" des Malers Uwe Appold.

Weihnachtliche Beleuchtung.
Foto: Hunger

Das Gemeindzentrum der Martin-Luther-Gemeinde Emden.
Foto: Hunger

Nachricht

Sechs Andachten zu „Kunst und Passion“

Kirche: Auftakt ist heute um 18.15 Uhr im Rummel des Rathauses am Delft

Foto: Ostfriesen-Zeitung

Dr. Detlef Klahr wird über das Bild „Im Alter“ des Flensburger Künstlers Uwe Appold sprechen. Es stammt aus dem Bilderzyklus „Wieder ist Gott reisefertig“ zu Gedichten von Nelly Sachs.

Emden - Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr hält am heutigen Mittwoch ab 18.15 Uhr die erste von sechs Passionsandachten „Kunst und Passion“ im Rummel des Emder Rathauses am Delft. Der Regionalbischof wird über das Bild „Im Alter“ des Künstlers Uwe Appold aus dem Bilderzyklus „Wieder ist Gott reisefertig“ zu Gedichten von Nelly Sachs sprechen und in einen Zusammenhang mit der ersten Leidensankündigung Jesu im Matthäusevangelium (Mt 16, 21) stellen. Dabei kommt neben dem Bibeltext auch das Gedicht von Nelly Sachs zur Sprache.

„Die Passionszeit lädt uns ein, den Erfahrungen von Leid nicht auszuweichen, sondern sie im Kontext des Leidens Jesu zu bedenken und zu deuten“, teilt der Regionalbischof mit. Künstler hätten zu allen Zeiten menschliche Leidenserfahrungen zu ihrem Thema gemacht und so dazu beigetragen, sich mit den dunklen Seiten des Lebens auseinanderzusetzen. Das sei immer eine Hilfe, denn wo Leid nur verschwiegen und verdrängt werde, werde der leidende Mensch sich selbst überlassen.“ Kunst helfe, das Leiden in den Blick zu nehmen und sich nicht einfach damit abzufinden. Darin liege eine Hoffnung zum Leben, so Dr. Klahr.

Die musikalische Gestaltung der Passionsandacht hat Kirchenkreiskantor Elmar Werner übernommen. Er wird an der Truhenorgel spielen.

Die lutherischen Kirchengemeinden Emdens und das Ostfriesische Landesmuseum laden in der Passionszeit von heute bis zum 20. März jeweils mittwochs in der Zeit von 18.15 Uhr bis 19 Uhr zu Andachten ein. Diese besondere Reihe wird bereits zum fünften Mal angeboten. In diesem Jahr stehen die Andachten unter dem Thema „Wieder ist Gott reisefertig.“ Der Künstler Uwe Appold aus Flensburg hat zu Gedichten von Nelly Sachs im Jahr 2007 den Bilderzyklus „Wieder ist Gott reisefertig“ in sieben Bildern gestaltet. Sie spiegeln das persönliche Leiden der Dichterin und das ihres Volkes in der Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft wider.

Gemeinsam mit dem Bilderzyklus zu sieben „Ich-bin-Worte“ Jesu im Johannesevangelium und einem Bild zum Vaterunser-Gebet ist die Ausstellung vom 10. Februar bis zum 1. April in der Martin-Luther-Kirche in Emden zu sehen. Die Öffnungszeiten sind mittwochs in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und sonnabends und sonntags von 10 bis 13 Uhr.

Bildunterschrift:
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (rechts) wird in der ersten Passionsandacht im Rummel des Landesmuseums über das Bild „Im Alter“ des Künstlers Uwe Appold (links) sprechen, das dieser zu einem Gedicht von Nelly Sachs entworfen hat. Bild: privat

Osfriesen-Zeitung 13.02.2013