Fotomontage: Martin-Luther-Kirche, Gemeindehaus Bollwerkstraße, Gemeindehaus Conrebbersweg (Hunger)

Die Kanzel der Martin-Luther-Kirche.
Foto: Hunger

Das Logo Kulturkirche der Hanns-Lilje-Stiftung mit dem Innenteil des Bildes "Ich bin das Licht" des Malers Uwe Appold.

Weihnachtliche Beleuchtung.
Foto: Hunger

Das Gemeindzentrum der Martin-Luther-Gemeinde Emden.
Foto: Hunger

Ein Blick in unsere Kirche

Die Kirche im Film

Bild: Jürgen Gutowski

Zum Rundfunkgottesdienst am 22. Februar 2015 wurde in und um die Martin-Luther-Kirche gefilmt. Der Filmemacher Jürgen Gutowski stellte dazu den Film ins Internet.

Der Film: Bitte hier klicken...

Die Martin-Luther-Kirche von innen

Blick zum Altar; Foto: Hunger
Blick zum Phoenixfenster; Foto: Hunger

Die 1958 eingeweihte Martin-Luther-Kirche ist in Emden auch als "Bollwerkkirche" bekannt. Sie wurde an Stelle der 1942 zerstörten Vorgängerkirche von 1775 erbaut. Es handelt sich um den größten Kirchenbau, der nach dem Krieg in der hannoverschen Landeskirche errichtet wurde. Architekt war der Konsistorialbaumeister Professor Dr. Dr. Ernst Witt. Von der Spitze des 50 m hohen Turms grüßt der Schwan. Er weist in Emden darauf hin, dass es sich um eine evangelisch-lutherische Kirche handelt. Der helle, Licht durchflutete Innenraum ist auf den ersten Blick sehr schlicht gehalten. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man an und in der Kirche zahlreiche Reliefs mit biblischen Szenen und Figuren.
Buntes Schmuckstück des Kirchenraumes ist das große Rundfenster über dem Westportal. Es zeigt den Phönixvogel, der sich über dem brennenden Emden erhebt. Das erinnert an die Zerstörung der Stadt durch den Zweiten Weltkrieg und an den Wiederaufbau.
Text:: Offene Kirche in Emden, Hrsg. "Ökumenische Konferenz Faldern"

Besondere Einzelheiten: hier klicken...

Die Beckerath-Orgel

Foto: Hans-Georg Hunger

Der Blick der Besucherin oder des Besuchers fällt schnell auf die 1995 eingeweihte Orgel. Ihren beeindruckenden Klang kann man in Gottesdiensten und Konzerten erleben und genießen.

Mehr über die Orgel hier...

Unser Kirchenkeller

EZ vom 12.12.17